Seite auswählen

Startseite ~ Löschwassertechnik ~ Steigleitungen (trocken)

Steigleitungen (trocken)

Als trockne Steigleitung werden festinstallierte Löschwasserleitungen bezeichnet die es der Feuerwehr ermöglichen Löschwasser unter hohem Druck einzuspeisen und in der Nähe des Einsatzortes zu entnehmen. Sie ermöglichen es den Löschkräften, einen Brand schnell und effektiv zu bekämpfen, ohne zuvor eigene Schlauchleitungen verlegen zu müssen. Die Einspeisearmatur ist mit einem Rückschlagventil und mindestens zwei B-Anschlüssen versehen und wird in der Regle in einem Schrank gut sichtbar und zugänglich in der Nähe des Gebäudeeingangs installiert.

Auch die Einrichtungen zur Löschwasserentnahme werden üblicherweise in einem Schutzschrank untergebracht. Die Entnahmearmaturen müssen über einen C-Anschluss für Feuerwehrschläuche verfügen. Trockene Steigleitungen müssen außerdem über ein Entlüftungsventil sowie die Möglichkeit zur selbstständigen Entleerung verfügen.

Die Vorschriften zur Installation trockener Steigleitungen sind im Einzelnen in der DIN 14462 geregelt. Bei der fachgerechten Planung und Ausführung von trockenen Steigleitungen nach den geltenden Normen und entsprechend der aktuellen technischen Standards stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wartung & Instandhaltung trockener Steigleitungen

Die DIN 14462-2 sieht eine regelmäßige Wartung und Instandhaltung von trocknen Steigleitungen in einem Turnus von zwei Jahren vor. Unter Umständen können baurechtliche Vorgaben auch ein kürzeres Wartungsintervall verlangen. Wir übernehmen gerne die sachverständige Prüfung und Instandhaltung Ihrer Steigleitungen. Die durchgeführten Maßnahmen sowie das Ergebnis der Prüfung werden dabei in einem Prüfbericht dokumentiert, der Ihnen gegenüber den Behörden als Nachweis des einwandfreien Zustands Ihrer Steigleitungen dient.

Wartung & Instandhaltung trockener Steigleitungen

Die DIN 14462-2 sieht eine regelmäßige Wartung und Instandhaltung von trocknen Steigleitungen in einem Turnus von zwei Jahren vor. Unter Umständen können baurechtliche Vorgaben auch ein kürzeres Wartungsintervall verlangen. Wir übernehmen gerne die sachverständige Prüfung und Instandhaltung Ihrer Steigleitungen. Die durchgeführten Maßnahmen sowie das Ergebnis der Prüfung werden dabei in einem Prüfbericht dokumentiert, der Ihnen gegenüber den Behörden als Nachweis des einwandfreien Zustands Ihrer Steigleitungen dient.