Seite auswählen
Startseite ~ Brandschutz-Service ~ Wartung von Brandmeldetechnik

Wartung & Instandhaltung von Brandmeldetechnik / Brandmeldeanlagen

nach DIN 14675 bzw. DIN VDE 0833-1/-2

Brandmeldeanlagen dienen dazu, im Brandfalle schnell und effektiv zu warnen und Gegenmaßnahmen einzuleiten, um die Sicherheit von Menschen zu gewährleisten und Brandschäden zu vermeiden. Für den Betrieb von Brandmeldeanlagen ist es deshalb besonders wichtig, die zuverlässige und fehlerfreie Funktion der Brandmeldetechnik sicherzustellen. Brandmeldeanlagen müssen deshalb regelmäßig inspiziert und gewartet werden (gemäß DIN 14675 bzw. DIN VDE 0833-1/-2). Dabei ist für die Inspektion ein vierteljährliches Intervall vorgesehen, während die Wartung von Brandmeldeanlagen einmal jährlich erfolgt.

Die Wartung von Brandmeldeanlagen erfolgt einmal jährlich idealerweise im Anschluss an eine der vierteljährlichen Inspektionen. Dabei werden zusätzlich zu den oben aufgeführten Inspektionsprüfungen die folgenden Prüf- und Wartungsmaßnahmen durchgeführt:

Z

Pflege und Reinigung von Anlagenteilen

Z

Auswechselung von Komponenten mit begrenzter Lebensdauer (bspw. Brandmelder, Akkumulatoren, Geräte und Speicherbatterien) nach Ablauf der Nutzungsdauer

Z

Justierung, Neueinstellung und Abgleich von Bauteilen und Geräten

Z

Überprüfung des Feuerwehrschlüsseldepot (SD) auf alle Funktionen einschließlich der Entnahme der Objektschlüssel

Z

Überprüfung der Feuerwehr-Laufkarten auf Aktualität

Z

Überprüfung aller zur Dokumentation gehörenden Unterlagen auf Vollständigkeit und Aktualität

Z

Funktionsprüfung der Alarmierung

  • Alle optischen und akustischen Alarmierungseinrichtungen
  • Peripheriegeräte wie bspw. Feuerwehr-Schlüsseldepot (SD), Feuerwehranzeigetableau (FAT), Feuerwehrbedienfeld (FBF), Feuerwehr-Info-Zentrum (FIZ)
  • Prüfung der Übertragungseinrichtung (ÜE) für Fernalarm-Hauptmelder zur Feuerwehr
  • Prüfung der Übertragungseinrichtung (ÜE) für die Störungsweiterleitung
  • Prüfung der Steuereinrichtungen (z. B. Löschanlage, Feststellanlage, Lüftung, Aufzug)
Z

Prüfung der Energieversorgung

  • Funktion Netzausfall prüfen
  • Belastungsprüfung der Batterien nach Herstellerangaben
  • Überprüfen der Batterieladespannung an den Batterieklemmen
  • Funktion Batterieausfall prüfen
Z

Prüfung des Alarmzählers

  • Alarmzählerstand mit den Eintragungen im Betriebsbuch vergleichen und ggf. Ursachen für Falschalarme ermitteln
  • Hintergrundspeicher/Ereignisspeicher auf Abweichungen oder besondere Ereignisse prüfen und beurteilen
Z

Prüfung der Übertragungswege / Melderprüfung

Je Übertragungsweg (Primärleitung) ist die Prüfung eines Melders je Quartal ausreichend, wenn einmal im Jahr alle zerstörungsfrei prüfbaren Melder geprüft werden und die Übertragungswege mit nicht zerstörungsfrei prüfbaren Meldern geprüft werden, darunter

  • Übertragungswege auf bestimmungsgemäße Funktion
  • Überprüfung der Handfeuermelder
  • Überprüfung der automatischen Brandmelder
Z

Sichtprüfung / Begehung

  • Überprüfung auf Änderung der Raumnutzung oder Raumgestaltung. Überprüfung, ob die Räume, die nicht in die Überwachung einbezogen sein müssen, hinsichtlich ihrer Brandlast unbedenklich sind
  • Überprüfung des freien Raumes (0,5 m) um die Melder
  • Überprüfung aller Melder auf ordnungsgemäße Befestigung und auf mechanische Beschädigung