Seite auswählen
Startseite ~ Löschwassertechnik ~ Füll- und Entleerungsstationen

Füll- & Entleerungsstationen

In frostgefährdeten Bereichen oder zur Versorgung von Wandhydranten die auch für den Einsatz durch die Feuerwehr vorgesehen sind, werden nass/trocken Steigleitungen verwendet. Um diese Steigleitungen im Bedarfsfall mit Löschwasser zu versorgen kommen Füll- und Entleerungsstationen zum Einsatz. Diese Anlagen stellen sehr kurzfristig ausreichend Löschwasser zur Verfügung und sorgen nach dem Löschen für die Entleerung der Steigleitung. Zur Steuerung und Überwachung der Station wird ein Kotrollpanel installiert. Gegebenenfalls kann das System durch eine Drückerhöhungsanlage ergänzt werden.

Durch Füll- und Entleerungsstationen wird die hygienische Trennung von Löschwasser und Trinkwasser gewährleistet. Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen eine umfangreichen, professionellen Service in den Bereichen der Installation, Wartung und Instandhaltung von Füll- und Entleerungsstationen.

Wartung & Instandhaltung von Füll- & Entleerungsstationen

Gemäß DIN 14462 ist eine Abnahmeprüfung der Überflur- und Unterflurhydranten im Rahmen der Inbetriebnahme und nach wesentlichen Veränderungen nötig. In der Regel erfolgt gleichzeitig die Einweisung des späteren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durch einen Sachkundigen.

Brandschutzanlagen müssen regelmäßig durch den Betreiber kontrolliert und zugleich durch einen Sachkundigen überprüft werden. Die Wartung der Überflur- und Unterflurhydranten ist je nach Herstellervorgaben jährlich durchzuführen.

Wir stehen Ihnen gerne jederzeit bei der Wartung und Instandhaltung von Füll- und Entleerungsstationen zur Verfügung.