Seite auswählen

Startseite ~ Baulicher Brandschutz ~ Rohrabschottungen

Rohrabschottungen

Rohrdurchleitungen zwischen benachbarten Brandabschnitten müssen durch Rohrabschottungen gesichert werden, um zu verhindern, das Feuer und Rauch im Brandfall auf angrenzende Räume übergreifen. Die Rohrabschottung muss dabei den gleichen Feuerwiderstand aufweisen, wie die bauliche Umgebung, in die sie eingesetzt wird. In Abhängigkeit von der Feuerwiderstanddauer werden nach DIN 4102-11 verschiedene Feuerwiderstandklassen unterschieden.

 

Feuerwiderstandsklasse Feuerwiderstandsdauer in Minuten
S 30 ≥ 30 (feuerhemmend)
S 60 ≥ 60 (hochfeuerhemmend)
S 90 ≥ 90 (feuerbeständig)
S 120 ≥ 120

 

Im baulichen Brandschutz wird grundsätzlich zwischen der Abschottungen bzw. Ummantelung brennbarer und nichtbrennbarer Rohre unterschieden.

Rohrabschottung für brennbare Rohre

Zur Abschottung brennbarer Rohre – wie zum Beispiel Wasserrohre aus Kunststoff – werden Rohrmanschetten verwendet. Dabei wird die Rohrmanschette um das Rohr gelegt und der Rest der Öffnung im Bereich der Rohrdurchführung mit einem feuer- und formbeständigen Baustoff aufgefüllt (z.B. Brandschutzmörtel).

Gegebenenfalls können Rohrmanschetten eingesetzt werden, die zusätzlich mit einen Material versehen sind, das unter Hitzeeinwirkung ausschäumt. Das Rohr wird dadurch zusammengedrückt und so stabilisiert.

Rohrabschottung / Ummantelung für nichtbrennbare Rohre

Zur Abschottung nicht brennbarer Rohre wird in der Regel eine Ummantelung mit feuerfesten Mineralfasermatten verwendet. Auch hier wird die Rohrdurchführung mit feuerbeständigem Material verfüllt. Durch diese Abschottung wird die Ausbreitung von Feuer und Rauchgasen auf benachbarte Räume verhindert. Außerdem werden die Rohre durch diese Isolierung vor thermischer Verformung geschützt.

Bei isolierten Rohren besteht die Möglichkeit, intumeszierende Matten zu verwenden, um zu verhindern, dass im Brandfall durch den Verlust der Isolierung eine Lücke entsteht. Bei intumeszierenden Matten kommen Materialien zum Einsatz, die bei Hitze aufschäumen und so die die Öffnung rauch- und feuerfest verschließen.